- Besondere Ferienbetreuungen für ganz normale Ferien -

Ferienaktionen für Kinder und Jugendliche
mit schweren und mehrfachen Beeinträchtigungen

nach dem Motto:
„Je schwerer die Beeinträchtigung, desto eher die Teilnahme!“

Zielgruppen

  • Kinder und Jugendliche mit schweren und mehrfachen Behinderungen
    (ab 8 Jahren)
  • Junge Erwachsene mit schweren und mehrfachen Behinderungen
    (bis 29 Jahre)

Angebote

  • Sommercamps (8-25 J.)
  • Feriencamps in den Semester- und Osterferien (6-29 J.)
  • Ferientage, ganzjährig (6-29 J.)
  • Ferien zuhause, ganzjährig

WIE

  • Kennenlernen zwischen Kind und BetreuerIn, bereits VOR einer Ferienaktion, im Zuhause des Kindes
  • 1:1 Betreuung (Tag- & Nacht)
  • als Gruppe
  • als Einzelbetreuung

WO

  • im eigenem Zuhause (österreichweit)
  • in einer Unterkunft (in unserer Region)

WANN

  • in den Schulferien
  • an Wochenenden
  • an Feiertagen
  • und an Wochentagen

WARUM

Weil es mehr Nachfrage als Angebote für Menschen mit mehrfachen Behinderungen gibt.
Weil wir diesen Kindern, Jugendlichen und auch jungen Menschen entspannte als auch erlebnisreiche „Ferien“ vom Alltag anbieten wollen.

&

Weil wir deren Angehörigen auch „Ferien“ vom intensiven Betreuungsalltag ermöglichen wollen.

Gestaltung

Unsere Programmhighlights sind aktuell Besuche von Lamas, Hunden, Schwimmausflüge, Sinnesworkshops und Malworkshops.

Es ist zumeist so, dass am Vormittag ein solches Angebot stattfindet und die zweite Hälfte des Tages Zeit zum Verarbeiten ist. Für den einen bedeutet dies vielleicht im Garten ausruhen, im Planschbecken abkühlen, in der Hängematte schaukeln, sich mit anderen spielen, sich mit „eigenen Spielsachen“ beschäftigen, oder gemeinsam Eis essen gehen, einen Spaziergang machen, Musik machen, Musik hören oder ähnliches. Diese Zeiten sind auch wunderbar dafür geeignet, damit Spontanes entstehen kann, sowie auch Beziehungen untereinander.

Das Programm orientiert sich in erster Linie an den Fähigkeiten des „Schwächsten“, damit für diese keinesfalls eine Überforderung stattfindet.

Es wird aber auch keinem aktivitätsfreudigem Kind langweilig werden, da durch die 1:1 – Betreuung auf alle Bedürfnisse eingegangen werden kann.

Der Rhythmus des einzelnen Kindes steht immer an erster Stelle, was durch sorgfältige und einfühlsame Betreuer gut möglich ist.

Das Erleben der Gruppe wird ungezwungen und freizügig angeboten.

Bei Kindern, die aktiver sind, kann durch die Einzelbetreuung ebenso auf ihre Bedürfnisse eingegangen werden, wie Kinder, die viel Zeit zum Genießen brauchen!

In unseren altersgemischten Gruppen entstehen immer wieder lustige und spannende Kontakte und Beziehungen untereinander.

 

 

Kompetenzsteigerung

Mit großer Freude stellen wir jetzt Beatrix Stoifl, Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerin mit Schwerpunkt Wachkomabereich vor, die nun als Beirätin für Pflege unser Betreuungsteam unterstützen wird.

Mehr über die Motivation bei uns mitzuwirken lesen Sie hier ...

 

Feedback

Meinem Sohn hat es offensichtlich wieder ganz ausgezeichnet gefallen, er war richtig traurig, als es zu Ende war.
Die Betreuung hat sehr gut geklappt, die verschiedenen Aktivitäten haben Freude bereitet, insbesondere das Musik machen und das Reiten, auch die Spaziergänge in der schönen Umgebung. Und die Verpflegung war hervorragend, was für ihn immer ganz besonders wichtig ist. Man hat immer das Gefühl, dass sich das ganze Team gut versteht und gut zusammenarbeitet. Mein Mann und ich haben es auch genossen, ein paar ruhige Tage zu verbringen.

Vielen herzlichen Dank!!

Mutter eines 17 jährigen Jungen mit Pflegestufe 6

Von Herzen möchte ich mich für die soooo liebevolle, tolle Betreuung von meinem Sohn bedanken!!!
Es war für mich und für ihn eine wunderschöne Zeit !! und ich bewundere euch für euren vielen Aufwand.
DANKE an euch!! ..und das ist einfach spitze, dass es so was für unsere "speziellen Kinder/Jugendlichen" gibt!
Ich hoffe, dass mein Sohn wieder bei euch dabei sein kann...

Mutter eines 21 jährigen Jungen mit Pflegestufe 7

Nachdem wir bereits beste Erfahrungen mit den "Ferien zu Hause" gemacht hatten, haben wir uns "drüber getraut", unsere (gar nicht mehr so kleine) Maus in einer fremden Umgebung in eure Obhut zu geben. Es hat zwar ein paar Tage gedauert, bis wir wirklich "loslassen" konnten, aber dann konnten wir die freie Zeit umso mehr genießen. Vor allem, da wir aufgrund der herzlichen Betreuung und der täglichen Kommunikation mit unserer Tochter und ihrer Betreuerin wussten, dass es ihr sehr gut gefällt und wir gemerkt haben, dass sie sehr gut aufgehoben ist.

Ihr habt das aus unserer Sicht so perfekt gemacht, dass wir keine Sekunde zögern, unserer Tochter (und uns ;-)) nächstes Jahr wieder eine so schöne Woche zu ermöglichen, die sie sichtlich genossen hat und glauben zu wissen, dass sie sich schon darauf freut, nächstes Jahr wieder ein so tolles, abwechslungsreiches und auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Feriencamp zu verbringen.

Nochmals vielen, vielen Dank für eure tolle Arbeit!“

Eltern eines 14 jährigen Mädchens mit Pflegestufe 7

Vielen Dank dass sie so ein großes Herz für besondere Kinder haben.
Man sieht den Kindern an, dass sie viel Spaß haben. Ich weiß dass dahinter sehr viel Arbeit und Geduld steckt.

Mutter eines 17 jährigen Jungen mit Pflegestufe 6

Einmal in Jahr ein paar Tage Pause machen von Pflege, kümmern, versorgen, an Medikamente denken , ... Aber auch für meinen Sohn die Chance, unabhängiger zu werden, seine Bedürfnisse mehr zu kommunizieren, weil eben nicht alles "so wie immer" stattfindet und viele Anregungen geboten werden. Bis jetzt hat er nach jedem Sommercamp einen Entwicklungsschub in die eine oder andere Richtung gemacht.

 

Mutter eines 21 jährigen Jungen mit Pflegestufe 6

Ich bin von ganzem Herzen dankbar für eure Angebote!
Wir haben über die letzten Jahre die Feriencampwoche, an der unsere Tochter nun schon das fünfte Mal teilgenommen hat, lieben und sehr schätzen gelernt! Sie freut sich mittlerweile sichtlich beim Ankommen an ihrem Urlaubsort. Die täglich zugesandten Nachrichten und Bilder erzählen von feinen, gemeinsamen Urlaubserlebnissen.
Unsere Tochter strahlt auf den Bildern und mich lässt die sichtbar liebevolle Begleitung richtig gut abschalten.
Wir anderen Familienmitglieder nutzen diese Tage alljährlich intensiv für gemeinsame Abenteuer abseits von rolltauglichen Pfaden.
Dieses Mal verbrachten wir mit unserer zweiten Tochter und lieben Freunden die Tage am Neusiedlersee. Das Auftanken für unseren gemeinsamen Familienalltag hat uns allen auch heuer wieder richtig gutgetan!

Mutter eines 12 jährigen Mädchens mit Pflegestufe 7

Ferien ohne Handicap - bedeutet für unsere Kinder:
Eine bunte Woche voller toller Programmpunkte -  umrandet von einer liebevollen 24 Stundenbetreuung
und für uns Eltern:
Einige Tage Auszeit, die wir unbeschwert genießen können -  in dem Wissen, dass unsere Kinder bestes aufgehoben sind.

Wenn dann beim Abschlussfest die Woche anhand von Fotos, Videos und Erzählungen nochmals Revue passiert und mir jedes Jahr wieder die Tränen kommen, dann sind das Freudentränen!

Alles kommt von Herzen und wirkt auf die Herzen unserer Kinder, und wenn die meisten unserer Kinder nicht sprechen können – wenn wir lachen, sprechen wir alle die gleiche Sprache

– Danke

Mutter eines 14 jährigen Mädchens mit Pflegestufe 7

Es ist jedes Jahr etwas ganz besonderes für meinen Sohn und für mich, wenn er zur "Ferien ohne Handicap Woche" fahren darf. Wir hätten es nicht besser treffen können!! Seine Betreuerin hat meine bemutternde Art perfekt übernommen und ihm eine ganz tolle Woche mit euch geschenkt! Ich kann ganz schwer in Worte fassen, was es für mich bedeutet, wenn ich ein ganzes Jahr für mein besonderes Kind da bin, es grundsätzlich wirklich gerne mache, aber auch mittlerweile oft an meine Grenzen dabei stoße und dann so eine Woche kommt, wo ich weiß, ich gebe mein Kind nicht ab, damit ich Urlaub machen kann, sondern mein Kind macht *Urlaub*, auch Urlaub von mir und es tut uns beiden einfach unsagbar gut!

Vielen, vielen DANK dir Birgit, seiner Betreuerin und dem gesamten Team!!!!!"

Mutter eines 22 jährigen Jungen mit Pflegestufe 6

Die Ferientage, waren einfach toll!!
Mein Sohn war das erste Mal, alleine ohne uns bzw. ohne, dass er jemand kannte, alleine in Urlaub!
Eine neue Erfahrung für uns. Eine neue Erfahrung für uns, sich Hilfe zu nehmen.
Eine weitere Erfahrung für uns im Abnabelungsprozess.
Die Ferientage sind perfekt organisiert!!
Hut ab, man spürt, dass ihr alles von Herzen und gerne macht!!
Danke dafür!
  Danke, dass ihr so ein Angebot anbietet und uns Eltern besonderer Kinder kurze Durchschnaufpausen ermöglicht!

Mutter eines 13 jährigen Jungen mit Pflegestufe 5

Meinem Sohn hat es wieder gut gefallen. Obwohl die Unterkunft für ihn neu war, wusste er sofort, dass er dort alleine bleibt. Denn ab dem Zeitpunkt, wo uns Irene Moriz begrüßt hat, hat er uns nicht mehr beachtet.
Auf den Fotos sieht man, dass er sich wohl gefühlt hat und auch viel Spaß hatte.

Das Tagebuch ist auch super, da erfährt man dann was alles jeden Tag passiert ist. Ich bin mit der Betreuung sehr zufrieden. Solche Ferien sollte es für viel mehr Kinder geben. Für mich persönlich ist die kleine Auszeit eine ganz tolle Möglichkeit mit den beiden Geschwistern von ihm Dinge zu unternehmen, die mit ihm nicht oder nur schwierig umzusetzen sind. Ich kann das Camp nur weiter empfehlen.

Mutter, eines 17 jährigen Jungen mit Pflegestufe 5

Herzlichen Dank an unsere

SPONSOREN

Kontaktieren Sie uns

Kontakt

Kontakt

Verein - Ferien ohne Handicap

Birgit Stoifl
+43 664 101 8995

Irene Moriz
+43 699 100 51319

Adresse
Bürgerstraße 30
3900 Schwarzenau

Helfen und

Spenden

Immer gut informiert

Newsletter

Download

Folder