Ferien ohne Handicap
Ferien ohne Handicap
Ferien ohne Handicap
Ferien ohne Handicap
Ferien ohne Handicap

Feriencamp 2015

Das Feriencamp 2015 ist vorüber ... hier finden Sie Impressionen dieser Woche.
Den Wochenplan dieses Camps finden Sie am Ende dieser Seite.

 

Anreisetag

Das Feriencamp-Team freut sich schon sehr, die Kinder in wenigen Augenblicken begrüssen zu können!

 

2.Tag

Nachdem sich die Kinder am Sonntag noch gut eingelebt haben, hatten wir heute das 1.Highlight - Trommeln

 

3.Tag

Heute hat sich beim Kräuter- und Seifenworkshop alles ums Riechen und Fühlen gedreht. Wie man sieht hat es wieder grossen Spass gemacht.

 

4.Tag

Heute Vormittag hatten uns Ikarus, Amor und Nathan besucht! Die waren sooo kuschelig und auch ganz schön hungrig!

Nachmittags hat Magic Valentino (www.magicvalentino.at) und unser Andi nicht nur unsere Kinder, sondern auch die anderen Feriengäste verzaubert.

 

5.Tag

Unsere Kids hatten heute alle einen tollen Tag im Vitalbad in Raabs! Schön, wenn Kinderaugen sooo strahlen!

 

6.Tag

Heute hatten wir wieder Besuch: Mentor, Jolly, Eileen und Elea haben unseren Kindern schöne Kuschelmomente beschert!

 

7.Tag

Eine tolle Campwoche mit vielen neuen Erlebnissen für die Kids ging heute zu Ende.
Beim Abschlussfest wurden den Familien die Highlights präsentiert.

Vielen herzlichen Dank an alle, die diese Woche zu einer traumhaften Woche gemacht haben!

 

Das Programm 2015

Das Feriencamp fand vom 9. - 15.August statt.

Sonntag - ANREISETAG:
sich an die neue Umgebung gewöhnen, Zimmer, Haus, Betreuer und andere Kinder kennenlernen, jeder in seinem Tempo!

Montag - TROMMELWORKSHOP:
selbst aktiv trommeln, oder mit Unterstützung und/oder die Schwingungen spüren, und hören!

Dienstag - KRÄUTERPÄDAGOGIN:
mit ihr nach Wiesenkräutern suchen und diese schmecken, riechen und spüren!
und SEIFENWORKSHOP:
ein intensives Dufterlebnis mit Möglichkeit zum aktiv sein, je nach Fähigkeiten des Kindes!

Mittwoch- LAMAS:
deren Fall streicheln, sie riechen, sie füttern, mit ihnen spazieren gehen/fahren, sie führen, ihr Verhalten basal wahrnehmen!

Donnerstag - SCHWIMMEN:
im Raabser Thayatalbad, wo ein ideales Warmwasserbecken sowie ein Kinderbecken zum Spiel und schwerelosen Gefühl im Wasser einlädt!

Freitag - THERAPIEHUNDE:
deren soziale Fähigkeiten erleben, sie spüren, riechen und mit ihnen auf basaler Ebene kommunizieren!

Samstag - ABSCHLUSSFEST:
am letzten Nachmittag des Feriencamps, bei dem wir Fotos vom Erlebten auf einer Leinwand, stimmungsvoll präsentieren werden!

Weiteres

Zeiten, zum Musik machen und zuhören!   Zeiten für spontane Ideen!   Zeiten für Neues….

Es ist zumeist so, dass am Vormittag ein solches Angebot stattfindet und die zweite Hälfte des Tages Zeit zum Verarbeiten ist. Für den einen bedeutet dies vielleicht im Garten ausruhen, im Planschbecken abkühlen, in der Hängematte schaukeln, sich mit anderen spielen, sich mit „eigenen Spielsachen“ beschäftigen, oder gemeinsam in ein Kaffehaus gehen, einen Spaziergang machen, Musik hören oder ähnliches.

Das Programm orientiert sich in erster Linie an den Fähigkeiten des „Schwächsten“, damit für diese keinesfalls eine Reizüberflutung stattfindet.

Es wird aber auch keinem aktiven Kind fad werden, da durch die 1:1 – Betreuung auf alle Bedürfnisse eingegangen werden kann.

Der Zeit-Rhythmus des einzelnen Kindes steht immer an erster Stelle, was durch sorgfältige und einfühlsame Betreuer gut möglich ist.

Das Erleben der Gruppe wird ungezwungen und freizügig angeboten.

Bei Kindern, die aktiver sind, kann durch die Einzelbetreuung ebenso auf ihre Bedürfnisse eingegangen werden, wie Kinder, die viel Zeit zum Genießen brauchen!